SCHWEIZER FEUILLETON-DIENST (SFD)

Herzlich willkommen beim Schweizer Feuilleton-Dienst

Sie interessieren sich für Kultur in der Schweiz, für Theater, Literatur, Kunst, Musik, für Kultur- oder Sprachenpolitik? Dann sind Sie bei uns am richtigen Ort. Als kultureller Informationsdienst schreibt der SFD tagesaktuell über Theater- und Tanzpremieren, über Kunstausstellungen und Konzerte in der ganzen Schweiz, und er bespricht jeweils die belletristischen Neuerscheinungen auf dem Deutschschweizer Büchermarkt. Kleine Häuser berücksichtigt er ebenso wie grosse, junge Autoren ebenso wie arrivierte. Randständige Kunst liegt dem SFD gleichermassen am Herzen wie der Mainstream.

Doch der SFD berichtet nicht nur über die kulturelle Aktualität. Da er als verständigungspolitische Organisation durch das Bundesamt für Kultur (BAK) finanziert und von den Kantonen subventioniert wird, schreibt er auch thematische Artikelserien über die vier- bzw. vielsprachige Schweiz.



Einige Meldungen aus dem sfd-Dienst:



Opernhaus Zürich: "Das Land des Lächelns"

(19.6.2017)
Reichlich Ohrwürmer
Zum Abschluss der Spielzeit zeigt das Opernhaus Zürich Franz Lehárs Operette "Das Land des Lächelns". Zu lächeln gibts wenig, dafür reichlich Ohrwürmer. mehr...



Musée de l'Elysée in Lausanne erhält Fotoarchiv

(12.6.2017)
Schenkung von Sabine Weiss
Die Walliser Fotografin Sabine Weiss vermacht ihr Archiv dem Musée de l'Elysée in Lausanne. Nach der Neueröffnung am Standort Plateforme 10 in der Nähe des Bahnhofs richtet das Museum der Donatorin um 2021 eine Retrospektive aus. mehr...



"Hodler, Monet, Munch" in Martigny

(12.6.2017)
Grosser Erfolg für Ausstellung der Fondation Gianadda

Die Ausstellung "Hodler, Monet, Munch" in der Fondation Gianadda in Martigny hat 100'000 Besucher angelockt. Das sind fast 800 pro Tag, wie das Museum am Montag meldete. Die Schau dauerte vom 4. Februar bis 11. Juni. mehr...



Comic-Festival Delémont'BD

(11.6.2017)
Comiczeichner Régis Loisel gewidmete Ausstellung verlängert

Mehr als 14'000 Personen haben in der jurassischen Hauptstadt die dritte Ausgabe des Comic-Festivals Delémont'BD besucht. Anwesend waren 55 Autoren. Zu sehen waren Ausstellungen, Performances und andere Veranstaltungen. mehr...



Band 3 des Catalogue raisonné zu Hodler

(9.6.2917)
Die Figurenbilder
Nach Ferdinand Hodlers Landschaften und Bildnissen sind seine Figurenbilder Gegenstand des Catalogue raisonné, den das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft herausgibt. mehr...



Spielzeit 2017/18 des Kurtheaters Baden

(8.6.2017)
"Special Guests"
Vor dem Beginn seines Umbaus im April 2018 präsentiert das Kurtheater Baden eine Spielzeit mit "Special Guests". Sie beginnt mit einem "Griechischen Herbst" und endet mit einem "Orientalischen Frühling". mehr...



Deutschschweizer Bücherherbst 2017

(6.6.2017)
Nicht viele Überraschungen
Der erste Krimi von Charles Lewinsky, ein Roman von Franz Hohler, die ersten Erzählungen von Catalin Dorian Florescu und ein neuer Engel-Eleusi-Roman von Eveline Hasler - das bringt der Deutschschweizer Bücherherbst. mehr...



Musée de l’Elysée in Lausanne: "Diapositive"

(31.5.2017)
Die Geschichte des Dias
Das Musée de l'Elysée in Lausanne widmet sich in einer neuen Ausstellung der Geschichte des Dias. Die Schau, die bis Ende September dauert, thematisiert nicht zuletzt den Einfluss der projizierten Fotografie auf die heutige visuelle Kunst. mehr...



"Grit" von Noëmi Lerch

(31.5.2017)
Verwunschene Geschichte vom Weggehen und Hierbleiben

Zwei Jahre nach Noëmi Lerchs gefeiertem Erstling "Die Pürin" ist nun ihr zweites Buch "Grit" erschienen. Wieder ist ein Bauernhof Schauplatz und wieder stehen eine ältere und eine jüngere Frau im Zentrum. Und wieder schwebt über allem eine zugleich karge wie kostbare Atmosphäre. mehr...



Tomás Saraceno im Haus Konstruktiv in Zürich

(30.5.2017)
Hybride Netzstrukturen

Das Haus Konstruktiv in Zürich öffnet sich dem argentinischen Künstler Tomás Saraceno für die erste Einzelausstellung in der Schweiz. Die Schau dauert vom 1. Juni bis 3. September. mehr...






Der Schlagwerker Pierre Favre wird 80

(29.5.2017)
Unentwegte Entdeckerlust

Pierre Favre hat das Schlagzeug zum Klanginstrument gemacht und Generationen von Trommlern inspiriert. Am 2. Juni feiert der Schweizer Perkussionist seinen 80. Geburtstag. mehr...



Saison 2017/18 des Zürcher Schauspielhauses

(22.5.2017)
Aktuell, klassisch und vielfältig
Das Schauspielhaus Zürich wartet mit einer vielseitigen Spielzeit 2017/18 auf, die Klassik und Aktualität nahtlos zusammenbringt. Intendantin Barbara Frey, ihr Stellvertreter, Dramaturg Andreas Karlaganis, und Petra Fischer, Leiterin Junges Schauspielhaus, haben das neue Programm am Dienstag präsentiert. mehr...



"Jakob von Gunten" in der Schiffbau-Box

(21.5.2017)
Erziehung zur "kugelrunden Null"
Robert Walsers "Jakob von Gunten" (1909) passt mit seiner Opposition gegen effekthascherisches Effizienz- und Optimismusgegröle bestens in unsere Zeit. Barbara Frey hat den Roman im Schiffbau/Box inszeniert. Premiere war am Samstag. mehr...



Reportagefotografien im Fotozentrum Winterthur

(19.5.2017)
"Message to the future" und "Blind Spots"
Gleich zwei Reportagefotografen zeigt das Fotozentrum Winterthur. Im Fotomuseum ist das Werk des Amerikaners Danny Lyon zu sehen, in der Fotostiftung jenes des Schweizers Dominic Nahr. mehr...



Theater Rigiblick inszeniert Márquez

(11.5.2017)
Anschaulich und ironisch verspielt

In seiner neuen Multimedia-Collage bringt das Theater Rigiblick eine Erzählung von Gabriel García Márquez auf die Bühne. Die Premiere am Mittwoch machte auch stutzig. mehr...



Fotografie im Kanton Neuenburg von 1840-1970

(11.5.2017)
Neuenburger Museum für Kunst und Geschichte zeigt "Übergänge"
Das Museum für Kunst und Geschichte in Neuenburg widmet der Fotografie im Kanton Neuenburg von 1840 bis 1970 eine umfassende Ausstellung. Sie trägt den Titel "Übergänge" und dauert vom 14. Mai bis 15. Oktober. mehr...



Michel Layaz erhält Bibliomedia-Preis 2017

(9.5.2017)
Auszeichnung für "Louis Soutter, probablement"

Der 1963 geborene Freiburger Autor Michel Layaz erhält für seinen Roman "Louis Soutter, probablement" den Bibliomedia-Preis 2017. Die Auszeichnung ist mit 5000 Franken dotiert. mehr...



Opernhaus Zürich: "Der feurige Engel"

(8.5.2017)
Nichts für sensible Gemüter
Calixto Bieito liest Sergej Prokofiews Oper "Der feurige Engel" als Missbrauchsgeschichte mit den bekannten traumatischen Folgen. Premiere war am Sonntag im Opernhaus Zürich.mehr...



"The Show Must Go Wrong" am Hechtplatz-Theater

(7.5.2017)
Mischung aus Monty Python, Mr Bean und Buster Keaton
Die Shake Company unter der Regie von Dominik Flaschka mordet in "The Show Must Go Wrong" flott drauf los. Und das Publikum im Zürcher Theater am Hechtplatz lacht sich tot. Schweizer Erstaufführung war am Samstag. mehr...






28. Schaffhauser Jazzfestival

(5.5.2017)
Grosse und intime Klänge

Symphonisch opulent bis tanzbar intim: Vom 10. bis 13. Mai präsentiert das Schaffhauser Jazzfestival Schweizer Jazz in all seinen Spielarten. mehr...



"Swiss Pop Art" im Aargauer Kunsthaus

(4.5.2017)
Auf den Alltag fokussiert
Das Aargauer Kunsthaus in Aarau gibt einen umfassenden Überblick über die Pop Art in der Schweiz von 1962 bis 1972. Die Ausstellung "Swiss Pop Art" dauert vom 7. Mai bis 1. Oktober. mehr...



Arthur Brügger: "Das Lächeln des Schwertfischs"

(3.5.2017)
In der Maske des Verkäufers
Der Kunde ist König, lautet die erste Verkaufsregel. Doch was ist der Verkäufer? In seinem ersten Roman "Das Lächeln des Schwertfischs" blickt der 1991 in Genf geborene Autor Arthur Brügger hinter die Fischtheke eines Kaufhauses. Mit gewinnender Naivität erzählt er von einem netten Kerl, der nicht nur verkaufen kann. mehr...



Paul Hallers Drama "Marie und Robert" in Aarau

(3.5.2017)
Mord und Meineid

Das Theater Marie bringt Paul Hallers Mundartstück "Marie und Robert" 100 Jahre nach seiner Uraufführung - wiederum in Aarau - ins Stadtmuseum. Regisseur Olivier Keller lässt das naturalistische Sozialdrama in einem engen Container spielen. Premiere war am Dienstag. mehr...



Klarinettisten Eduard Brunner verstorben

(1.5.2017)
Schweiz verliert vielseitigen Solisten und Kammermusiker

Mit dem Klarinettisten Eduard Brunner, der am 27. April im Alter von 77 Jahren nach langer Krankheit in München gestorben ist, verliert die Schweiz einen ihrer vielseitigsten und bedeutendsten Solisten und Kammermusiker. mehr...



34. Taktlos Festival in Zürich

(28.4.2017)
Frauenpower und ein Abschied

Junge Bandleaderinnen aus Skandinavien prägen das Taktlos Festival vom 4. bis 7. Mai in der Roten Fabrik in Zürich. Es ist das letzte von Festivalgründer Fredi Bosshard. mehr...



Noëlle Revaz' "Das unendliche Buch"

(26.4.2017)
Die Neuerfindung des Buches
Hat das Buch ausgedient? Die Autorin Noëlle Revaz verneint diese Frage mit Entschiedenheit. In ihrem Roman "Das unendliche Buch" zeichnet sie eine literarische Zukunft, die dem Buch eine neue Funktion verleiht. Diese mutet ganz und gar überraschend und dennoch sehr vertraut an. mehr...






15. ZKB-Jazzpreis

(24.4.2017)
Junge Spielarten des Gegenwartsjazz

Zum 15. Mal richtet die Zürcher Kantonalbank den ZKB-Jazzpreis aus. Die Endrunde mit sechs Bands steigt als Festival vom 30. April bis 5. Mai im Moods in Zürich. mehr...



Popescu: "Die Farben der Schwalbe"

(20.4.2017)
Ein Buch wie ein Quilt
Marius Daniel Popescus "Les couleurs de l'hirondelle" hat 2012 den Eidgenössischen Literaturpreis gewonnen, dieser Tage erscheint der Roman auf deutsch: ein Buch wie ein Quilt, genäht aus den verschiedensten Stoffen und Formaten, von der Gebrauchsanweisung übers Gedicht bis zur Prosa, von hyperrealistisch bis absurd. mehr...



Marie-Jeanne Urechs Roman "Schnitz"

(19.4.2017)
Schnitz und Pommes

Marie-Jeanne Urech liebt es, schauerlich schräge Geschichten zu erzählen. In ihrem Roman "Schnitz" entwirft sie eine Welt, die absurd fremd anmutet und dennoch einen realen Kern offenbart. Das Buch ist 2010 auf Französisch erschienen und von Lis Künzli jetzt ins Deutsche übertragen worden. mehr...






Glière-Sinfonie in Genf, Zürich und Neuenburg

(17.4.2017)
"Ilja Murometz" basiert auf mittelalterlichem russischen Epos

Mit der 1911 vollendeten 3. Sinfonie op. 42 in h-Moll schuf der Russe Reinhold Morizowitsch Glière (1875-1956) noch vor Schostakowitsch ein sinfonisches Monumentalwerk für grosses Orchester: "Ilja Murometz" kommt in Genf, Zürich und Neuenburg zur Aufführung. mehr...



Oertli-Stiftung feiert 50. Geburtstag

(10.4.2017)
Im Sinne der Verständigung
Mit einem Festakt am 7. Mai in Rapperswil SG eröffnet die Oertli-Stiftung die Feiern zu ihrem 50-jährigen Bestehen. Mit jährlich 500'000 Franken fördert die Stiftung die sprachliche Verständigung in der Schweiz. mehr...



"Grimmige Märchen" im Schauspielhaus Zürich

(8.4.2017)
Fritsch. Quietsch. Quatsch.
Einmal mehr drückt Regisseur Herbert Fritsch gehörig auf die Tube. Diesmal quetscht er die Märchen der Brüder Grimm aus und nennt sie "Grimmige Märchen". mehr...



Martin Disler im Graphischen Kabinett in Genf

(5.4.2017)
"Direkt ins Herz"

Unter dem Titel "Direkt ins Herz" zeigt das Graphische Kabinett des Museums für Kunst und Geschichte in Genf Grafiken, Zeichnungen, Manuskripte und Matrizen des Solothurner Künstlers Martin Disler. Die Ausstellung dauert vom 7. April bis 30. Juli. mehr...



Sammlung Bührle zu Gast in Lausanne

(5.4.2017)
Fondation de l'Hermitage zeigt französischer Impressionisten

Die Fondation de l'Hermitage zeigt vom 7. April bis 29. Oktober "Meisterwerke der Sammlung Bührle". Die gesamte Sammlung wird ab 2020 im Erweiterungsbau des Kunsthauses Zürich ausgestellt. mehr...



Opernhaus Zürich: "Werther" von Jules Massenet

(3.4.2017)
Irrealis der Liebe
Grossartige Sänger, ein schillerndes Orchester, eine mitunter enigmatische Regie - für Massenets "Werther" im Opernhaus Zürich gab es grossen Jubel und ein paar verschämte Buhrufe. mehr...



Friedrich Dürrenmatt - Phantasie der Wissenschaft

(31.3.2017)
Ausstellung Centre Dürrenmatt in Neuenburg
Wissenschaftliche Kenntnisse haben Friedrich Dürrenmatt beim Schreiben inspiriert. Das zeigt das Centre Dürrenmatt in Neuenburg mit der Ausstellung "Friedrich Dürrenmatt - Phantasie der Wissenschaft". Die Schau dauert vom 2. April bis 10. September. mehr...



Programm 2017/18 der Oper in Lausanne

(28.3.2017)
Donizetti, Mozart, Rossini und Verdi
Für die Saison 2017/18 plant die Oper in Lausanne sieben neue Produktionen, darunter Opern von Donizetti, Mozart, Rossini und Verdi. mehr...



Kathy Zarnegin: "Chaya

(28.3.2017)
Wie eine Mondfahrerin
Was heisst es, die Heimat zu verlassen und in einer fremden Sprache neu anzukommen? In ihrem Debütroman "Chaya" erzählt Kathy Zarnegin, wie ihre Titelheldin den Sprung in ein neues Leben schafft. Sie tut es mit Wärme, Bilderreichtum und einem feinen Witz. mehr...



20. Festival “m4music” in Zürich und Lausanne

(28.3.2017)
"Entdecken - Vernetzen - Fördern"
Seine 20. Ausgabe widmet "m4music" schwerpunktmässig der Schweizer Musikszene. Das Clubfestival findet vom 30. März bis 1. April in Lausanne und Zürich statt. mehr...



Luise Maier: "Dass wir uns haben"

(21.3.2017)
Verborgene Gewalt

"Ich darf niemals Kinder haben". Dieser beschwörende Satz wirft einen dunklen Schatten auf Luise Maiers Familienroman "Dass wir uns haben". Die Absolventin des Schweizerischen Literaturinstituts in Biel legt ein Debüt vor, dass durch nüchterne Klarheit besticht. mehr....



Walsers "Der Räuber" an der Winkelwiese in Zürich

(17.3.2017)
Geheimnisvoll funkelnder Text
Das Theater an der Winkelwiese in Zürich hat ein Flair für geheimnisvolle Stoffe. Nach Thomas Bernhards Monolog "Gehen" ist Robert Walsers Roman "Der Räuber" angesagt. Die quirlige Bühnenfassung von Niklaus Helbling hatte am Donnerstag Premiere. mehr...



Vásárhelyi: "Seit ich fort bin"

(14.3.2017)
Heimkehr in die Heimatlosigkeit

Eine junge Frau fährt in ihre alte Heimat. Mit der Reise kommen Erinnerungen hoch, die nicht nur gute Gefühle wecken. In ihrem zweiten Roman "Seit ich fort bin" erzählt Henriette Vásárhelyi atmosphärisch stimmig, wie das Vergangene weiter lebt, wenn die Zeit vergeht. mehr...






Spielplan 2017/18 Opernhaus Zürich

(9.3.2017)
Frühbarock bis Gegenwart

Die kommende Spielzeit 2017/18 im Opernhaus Zürich verspricht einen zeitlich grossen Bogen, der fast vier Jahrhunderte Musiktheater umspannt. mehr...



10 Jahre Schweizerisches Literaturinstitut

(6.3.2017)
Lesereise startet in Vevey

Zu seinem zehnjährigen Jubiläum organisiert das Schweizerische Literaturinstitut eine Lesetournee. Sie führt nach Vevey, Basel, Lausanne, Brig, Zürich und endet in Berlin. mehr...



Michael Fehr: "Glanz und Schatten"

(6.3.2017)
Wandel und Verwandlung

Vor zwei Jahren bewies der Autor und Musiker Michael Fehr mit "Simeliberg" sein bemerkenswertes Erzähltalent. Daran knüpft der neue Band "Glanz und Schatten" an. Die heimatliche Topographie weitet sich darin ebenso ins Märchenhafte wie ins Skurrile. mehr...



"4+1 translatar" in Chur

(6,3,2017)
Veranstaltungen zur literarischen Übersetzung
"4+1 translatar tradurre übersetzen traduire" findet zum zweiten Mal in Chur statt. Die Literaturveranstaltung widmet sich am 10. und 11. März der literarischen Übersetzung zwischen den Landessprachen der Schweiz und der Gastsprache Rumänisch. mehr...



Aarau: "Whispering Woods" im Forum Schlossplatz

(1.3.2017)
Den Wald gibt es nicht

Der Wald lebt auch in der zeitgenössischen Kunst. Das zeigt vom 4. März bis 21. Mai die Ausstellung "Whispering Woods" im Forum Schlossplatz in Aarau. Zu sehen sind Werke von 20 zumeist schweizerischen Künstlerinnen und Künstlern. mehr...




Judith Albert, Wolfsstunde, Videostill, 2009

Ariane von Graffenried: "Babylon Park"

(28.2.2017)
Vielstimmige Texte

"Babylon Park" heisst ein Band mit gesprochenen Texten von Ariane von Graffenried. Getreu dem Titel entfacht die Autorin darin ein polyphones Sprachfeuer in Gedicht- und Prosaform. Mit enthalten sind auch Spoken Words aus ihren beiden Bühnenprogrammen mit "Fitzgerald & Rimini". mehr...



"Der letzte Europäer" uraufgeführt

(26.2.2017)
Den Letzten beissen die Hunde

Zu seinem 50. Jubiläum und passend zum Motto der aktuellen Spielzeit "It's Europe, stupid!" hat das Theater Neumarkt bei der gebürtigen Zugerin Martina Clavadetscher ein Schauspiel in Auftrag gegeben. Ihre Fabel über den "Letzten Europäer" - so der Titel des Stücks - erlebte am Samstag seine höflich beklatschte Uraufführung. mehr...



Lukas Bärfuss: "Hagard"

(24.2.2017)
Obsession der Wahrheit

Was geschieht, wenn sich ein Mensch einfach vergisst? Lukas Bärfuss folgt im neuen Roman "Hagard" einem Mann, der einem inneren Impuls nachgibt und sich an die Fersen einer Frau heftet. Weshalb nur? Darauf sucht der Autor Antworten. mehr...



Flurin Jeckers Debütroman "Lanz"

(17.2.2017)
Jungfrau (14), männlich, sucht

"Ich wollte Lynn und keinen Scheiss Blog": So lautet der erste Satz von "Lanz", dem Romandebüt des Berners Flurin Jecker. Erzählt wird von einem 14-Jährigen, der im Schlitz zwischen Kindheit und Erwachsensein feststeckt und sich in einem nicht ganz freiwilligen Blog den Frust vom Leib schreibt. mehr...



"Ewige Gegenwart" an der ETH Zürich

(17.2.2017)
150 Jahre Graphische Sammlung

Mit 160'000 Kunstwerken auf Papier vom 15. Jahrhundert bis heute ist die Graphische Sammlung ETH Zürich die grösste Sammlung ihrer Art in der Schweiz. Dieses Jahr feiert sie ihr 150-jähriges Bestehen. mehr...



Tim Krohn: "Herr Brechbühl sucht eine Katze"

(15.2.2017)
Leicht grössenwahnsinniges Langzeitprojekt

Eigentlich wollte sich Tim Krohn das Projekt einer Enzyklopädie der menschlichen Regungen als Alterswerk aufheben. Aber dann benötigte er Geld, um seiner Mutter ein ebenerdiges Bad zu bauen. Also bot er die zu schreibenden Kapitel auf einer Crowdfunding-Plattform an. Nun sind die ersten 470 von 7500 geplanten Seiten erschienen. mehr...



Francesco Jodice im Fotomuseum Winterthur

(10.2.2017)
Neue Blicke auf die Schweiz
Das Fotomuseum Winterthur zeigt erstmals eine Retrospektive des italienischen Fotografen und Filmers Francesco Jodice. In der Fotostiftung werfen fünf ausländische Fotoschaffende neue Blicke auf die Schweiz. mehr...



Ernst Ludwig Kirchner im Kunsthaus Zürich

(9.2.2017)
Die Berliner Jahre

Unter dem Motto "Grossstadtrausch/Naturidyll" vereinigt das Kunsthaus Zürich erstmals Werke des deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) aus dessen Berliner Jahren (1911-1917) zu einer Schau von betörender Farbenpracht. mehr...



"Madame de Sade" am Schauspielhaus Zürich

(3.2.2017)
Lust/Leid-Pirouetten über de Sade

Sechs Damen parlieren in einem Pariser Salon des 18. Jahrhunderts über den skandalumwitterten Marquis de Sade. Der ebenso berüchtigte Japaner Yukio Mishima schuf darüber das Stück "Madame de Sade", das am Freitag, inszeniert von Alvis Hermanis, am Zürcher Pfauen Premiere feierte. mehr...



"Die Pürin" im Sogar Theater in Zürich

(3.2.217)
Kreislauf des Lebens

Für ihr Debüt "Die Pürin" ist Noëmi Lerch mit dem "Terra nova"-Preis 2016 ausgezeichnet worden. Nun ist der Prosatext der 1987 geborenen Aargauer Autorin auch bühnenreif. Noémie Fiala liest ihn szenisch im Sogar Theater in Zürich. mehr...



"Film Implosion!" im Museum für Gestaltung Zürich

(2.2.2017)
Eine Welt ausser Rand und Band

Schweizer Filmexperimente stehen im Mittelpunkt der Ausstellung "Film Implosion!" im Museum für Gestaltung in Zürich. Die Schau blendet zurück in eine Zeit, als die herrschende Ordnung radikal in Frage gestellt wurde. mehr...



Peter von Matt: "Sieben Küsse"

(1.2.2017)
Liebe, Leben und Tod
Glück und Unglück kreuzen sich nicht selten in einem einzigen Punkt. Zum Beispiel in einem Kuss, wie es Peter von Matt in seinem neuen Buch beschreibt. Die titelgebenden "Sieben Küsse" veranschaulichen, wie nahe hochfliegende Träume und tiefer Fall beieinander liegen können. mehr...



SFD-TEXTE IM ARCHIV



Schweizer Feuilleton-Dienst (sfd)